Wappen MGV
Aktuelles 2019
Kontakte
vor

Sängertreffen “30 Jahre Mauerfall” in Syrau

Der Männergesangverein “Harmonie” Syrau hatte am 19. Oktober zum traditionellen Herbstsängertreffen der befreundeten Chöre in das Höhlenheim eingeladen. Dass das Sängertreffen unter diesem aktuellen Motto stand, erfuhren wir erst vor Ort. Neben den Chören aus Rodau Kobitzschwalde und Weischlitz, waren noch weitere Chöre eingeladen, so der Männergesangverein “Harmonie” Ransbach vereint mit Sängern des Gesangvereins Wallengrün, die Chorgemeinschaft Gommla/Irchwitz und der Gesangverein “Cäcilia” Enchenreuth. Mit dem letzteren Chor hatten die Syrauer Sänger seit der Wende ein enges Verhältnis. Das nun wieder aufgefrischt wurde. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Frank Wunderlich und der Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder eröffneten sie mit den Liedern “Bundeslied” und “Die Gedanken sind frei” den Gesang. Nach ihnen folgten gleich wir mit den Liedern “La Provence” und “Nächtliches Ständchen”. Mit gerademal 11 Sängern boten wir eine sehr ansprechende Leistung, auf die wir sehr stolz sind. Nach uns folgten dann die weiteren Chöre mit ihren meist traditionellen Liedern. Die Sänger aus Enchenreuth boten mit den Liedern “Die kleine Kneipe” und “Kleine Winzerin vom Rhein” mehr gesellige Lieder, die auch zum Mitsingen animierten. Die Chorgemeinschaft Gommla/Irchwitz boten mehr die traditionellen Männerchorlieder mit “Die Macht des Gesangs” und “Der Wanderer”, die auch entsprechend mit Inbrunst vorgetragen wurden, was das Instrument noch zu leisten vermochte. Ein Höhepunkt waren die beiden letzten Lieder der Syrauer Sänger, “Über den Wolken” und “Hey, wir wollen die Eisbärn sehn”, die von ihrem ehemaligen Liedermeister Sebastian Herda am Klavier begleitet wurden.
Diese zwei Lieder waren ein Ohrenschmaus. So kann ein Männerchor auch klingen. Den Abschluss des Gesangs waren traditionell zwei Massenlieder, “Wer hat dich, du schöner Wald” von allen Männerchören gesungen und “Klinge Lied” von allen Chören gesungen.


Nach den letzten Liedern spielte das Duo “Feeling” zum Tanz auf. Die Anspannung der Sänger löste sich und es wurde gemütlich beieinander gesessen, erzählt und dabei die Auftritte ausgewertet. In den Tanzpausen wurde noch das eine oder andere Lied angestimmt.

Wir sind immer sehr froh, dass wir an diesen Sängertreffen teilnehmen können, auch wenn es personell oft sehr schwierig ist. Es ist hier weniger ein Leistungsvergleich, sondern es ist die Freude am Singen, was die Vereine zusammenführt. Dabei wird auch über so manchen Patzer hinweg gesehen. Hoffentlich können diese Treffen noch lange durchgeführt werden, denn das geht nur, so lange solche Gesangvereine noch existieren. Leider wird diese Freizeitbeschäftigung kaum noch von der Jugend genutzt.

[Willkommen] [Wir über uns] [Aktuelles] [Damals war's] [Unsere Lieder] [Das sind wir] [Vorstand] [Impressum] [Gästebuch] [Datenschutz]
Wappen Weischlitz
Terminkalender Ein