Wappen MGV
Aktuelles 2019
Kontakte
zurück
vor

Sängerfahrt nach Tirol

In diesem Jahr haben wir es wieder geschafft, eine Sängerfahrt auf die Beine zu stellen. Am 21. September fuhren wir für zwei Tage mit Viol-Reisen und einem herrlichen VIP-Bus Richtung Alpen. Abfahrt war 5:30 Uhr in der Früh. Das erste Ziel war der Almabtrieb in Kössen in Tirol im Kaiserwinkl. Uns erwartete ein von Touristen überströmtes Dorf, wo ständig in irgend einer Ecke etwas los war. Entweder spielte ein Blaskapelle, oder ein Alphorn-Trio oder eine Gruppe präsentierte das traditionelle Goaßlschnalzen. Dazwischen wurden immer wieder bunt geschmückte Kühe durch die Straßen getrieben, von Almen, die wahrscheinlich am Dorfrand lagen. Wir hatten hier die Gelegenheit, etwas zu Mittag zu essen und bei herrlichem Sonnenschein dem Treiben zu zuschauen. Etwa 14:00 Uhr fuhren wir von dort weiter nach St. Johann in Tirol zum Knödelfest. Wir hatten gedacht in Kössen ist schon viel los, was uns aber dort erwartete, sprengte unsere Vorstellungskraft. Es war St. Johann im Ausnahmezustand. Eine Stadt voller Menschen, Musik und Knödel in vielerlei Variationen. Es war schon eine Herausforderung, in diesem Getümmel einen Sitzplatz zu ergattern. Was wir aber hier erleben durften ist, dass hier ob in Kössen oder St. Johann die Traditionen von Alt und vor allem auch von Jung gelebt werden. Etwa 18:00 Uhr verabschiedeten wir uns am Fuße des Wilden Kaiser von St. Johann und fuhren in unser Hotel nach Weißbach in den Gasthof Frohnwies. Hier wurden wir mit einem ausgiebigen 3-Gänge-Menu verwöhnt, das sich aber auch bis halb 10 hinaus hinzog. Danach verschwanden aber schon die ersten Sänger, gezeichnet von den Strapazen des Tages, in ihren Zimmern, so dass leider ein gemütlicher Abend mit Gesang ausblieb.

P1010533 Hotel klein
Nach einer geruhsamen Nacht und gut gefrühstückt, haben wir, noch bevor wir den Bus bestiegen, die Gunst der Stunde genutzt, doch noch ein Liedchen zu singen. Natürlich das Lied “Herrliche Berge”, was sonst. Das Reiseziel am zweiten Tag war der Chiemsee. Von Prien aus fuhren wir mit dem Schiff vorbei an der Herreninsel auf die Fraueninsel. Hier hatten wir Zeit, uns die Insel mit ihrem Kloster anzuschauen. Gegen 14:00 Uhr fuhren wir dann mit dem Schiff wieder zurück nach Prien, wo wir mit unserem Bus die Heimreise antraten.

Diese Sängerfahrt war für unseren Verein wieder ein tolles Erlebnis und ein Highlight in unserem Vereinsleben. Ein Dankeschön gilt hier natürlich Viol-Reisen mit seinem tollen Busfahrer und unserem Sangesfreund Frank Maiberg, der die Kontakte mit Viol-Reisen geknüpft hatte.

[Willkommen] [Wir über uns] [Aktuelles] [Damals war's] [Unsere Lieder] [Das sind wir] [Vorstand] [Impressum] [Gästebuch] [Datenschutz]
Wappen Weischlitz
Terminkalender Ein