Wappen MGV
Aktuelles 2017
Kontakte
zurück vor

110 Jahre MGV Flossenbürg e.V.

110 Jahre MGV FlossenbürgAm 28. Oktober weilte ich als Vertreter unseres Vereins anlässlig des 110jährigen Jubiläums in Flossenbürg in der Oberpfalz. Während eines mehrmonatigen Montageaufenthaltes 2015 in Flossenbürg lernte ich in unserer Pension St. Ötzen die Sänger bei ihren Proben kennen. Etwa alle vier Wochen wurde der Wintergarten der Pension, der an die Gaststube grenzte, als Ausweichquartier genutzt. Während wir gemütlich in der Gaststube unser Feierabendbier genossen, wurde nebenan gesungen. Nach kurzer Zeit saß ich dann mit bei ihnen und sang ihre Lieder. Auf diese Weise lernte ich die Sangesfreunde und ihre Gepflogenheiten kennen und es entstand eine tolle Freundschaft, die bis heute und hoffentlich noch lange anhält.

Zu ihrem Jubiläum organisierten die Flossenbürger Sänger mit der Unterstützung der Gemeinde und ortsansässigen Vereinen ein Chorkonzert in ihrer Mehrzweckhalle zu der ich und unser Verein herzlich eingeladen wurden. Gegen 20:00 Uhr eröffnete der gastgebende Chor mit “Musik, du heilige Kunst” den Abend und ihr 1. Vorsitzender, Stefan Meiler, begrüßte die Gäste, die Ehrengäste u.a. vom Fränkischen Sängerbund und dem Sängerkreis Nordoberpfalz und die teilnehmenden Chöre. Nach einer kurzen Festrede wurden danach noch von der Vertreterin des Landrates und vom Bürgermeister der Gemeinde Flossenbürg, Herrn Thomas Meiler, Grußworte an den Verein gerichtet. Mit dem Lied “Fanget an den Tag” beschlossen der MGV Flossenbürg die Begrüßung und eröffneten das Konzert.

2017_Logo_110Jahre_MGVDurch das Programm* führte Jonas Meiler, der noch jung an Jahren aber schon gekonnt mit Charme und Witz die einzelnen Chöre mit ihren Liedern vorstellte, so wie “tonArt” Gesang- und Orchesterverein 1899 Waldthurn, den Kinder- und Jugendchor Shalom aus Flossenbürg, das Vokalensembles “ChorDiSono” aus Weiden und den katholischen Kirchenchor Flossenbürg. Von allen Chören wurden fast ausschließlich anspruchsvolle, moderne Lieder zu Gehör gebracht, die das Publikum mit viel Applaus honorierte. Nach einer Pause wurden nochmals von jedem Chor 2 bis 3 Lieder gesungen. Dabei beschlossen die Flossenbürger Sänger mit “Griechischer Wein” und “Halleluja, sing ein Lied” das Programm des Abends.

Zum Abschluss bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen teilnehmenden Chören und Helfern mit einem kleinen Geschenk. Diesen Moment nutzte ich, um von unserem Verein Glückwünsche und ein kleines Präsent zu übergeben. Nachdem der offizielle Teil beendet war, so gegen 22:45 Uhr, gab es Gelegenheit, sich zu unterhalten und mit dem einen oder anderen ein Bierchen zu trinken. Ich hoffe, dass sich in naher Zukunft eine Gelegenheit ergeben wird, als Chor die Flossenbürger Sänger in ihrem Heimatort zu besuchen, um so die sich entwickelnde freundschaftliche Beziehung zu vertiefen.

Musikalisch und menschlich war der Besuch des Chorkonzertes ein unvergessliches und beeindruckendes Erlebnis.

*Ansicht Programm bitte klicken

[Willkommen] [Wir über uns] [Aktuelles] [Damals war's] [Unsere Lieder] [Das sind wir] [Vorstand] [Impressum] [Gästebuch] [Datenschutz]
Wappen Weischlitz
Terminkalender Ein